MISURIO OPTIMIZER

Misurio bewirtschaftet die Flexibilität der Energiesysteme seiner Kunden. Produzenten, Netzbetreiber und Konsumenten profitieren von Mehrerträgen und Kostenersparnissen. Unser Know-how basiert auf jahrelanger Erfahrung in den Kernthemen Kraftwerksoptimierung, stabiler Netzbetrieb, virtuelle Kraftwerke und Lastmanagement. Wir verwenden mathematische Methoden zur deterministischen, stochastischen und robusten Optimierung.

 

Der Optimizer bildet das Herzstück von Misurio Lösungen und wird für die unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt:

  • Fahrplanoptimierung und Einsatzplanung von Kraftwerken und flexiblen Energieanlagen
  • Nutzen von Gebäuden als thermische Speicher
  • Design, Implementierung und Betrieb von virtuellen Kraftwerken
  • Reduktion der Netzkosten durch Peak-Shaving und Vermeidung von Investitionskosten beim Netzausbau
  • Minimierung von Ausgleichsenergie
  • Mehrerlöse durch Vorhaltung von Regelleistung und Regelenergie (Systemdienstleistungen)
  • Synergien zwischen mehreren Energieträgern ausnutzen (Multicommodities)
  • Erhöhung der Versorgungssicherheit durch Stabilisierung der Stromnetze
  • Lastmanagement (Demand-Response)

Das Optimierungsprojekt des Optimizers erfolgt in vier Schritten.

1. Analyse:
Im Rahmen eines Workshops mit dem Kunden wird die Aufgabenstellung analysiert, Ideen gesammelt, Grundlagen identifiziert und Ziele festgelegt. Misurio erstellt daraus Modelle für Datenaufbereitung, Prognosen und Optimierung. Gleichzeitig werden Möglichkeiten für die Systemintegration identifiziert. Dabei sind sowohl Varianten On Premise in der IT-Umgebung des Kunden, wie auch auf der EnergyON Plattform als Cloud-Lösung möglich.
 
2. Pilot:
Der Pilot besteht in der Regel aus einer Simulation und einer Testinstallation. Die Simulation verwendet die Modelle aus Schritt 1. Sie soll das Potential der Optimierung aufzeigen. Eine Testinstallation wird erstellt, um die praktische Umsetzung im Feld nachzuweisen.
 
3. Integration:
Die erforderlichen Schnittstellen und Benutzeroberflächen werden erstellt bzw. angepasst. Die Systemkomponenten werden getestet und für den Betrieb frei gegeben.
 
4. Betrieb:
Inbetriebnahme des Systems inkl. Support

WORKSHOP

Analyse
Modellentwurf Optimierung
Analyse Systemumgebung

PILOT

Simulation Potentialanalyse
Testinstallation
Nachweis praktische Umsetzung

INTEGRATION

Schnittstellen
Benutzeroberflächen
Test und Freigabe

BETRIEB

Inbetriebnahme
inkl. Support

BEISPIEL EINER PUMPSPEICHER OPTIMIERUNG - EPEX ONLY

Das Gourga Wasserkraftwerk bietet mit seinem Pumpspeicher geldwerte Flexibilität. Wenn die Strompreise hoch sind, wird das gespeicherte Wasser zur Stromproduktion gebraucht. Während Zeiten tiefer Preise hingegen wird Wasser in den Speichersee gepumpt. Mit der Misurio Software wird der kurz- und längerfristige Kraftwerkseinsatz am Energiespotmarkt (EPEX) optimiert. Dabei werden verfügbare Kapazitäten, sowie erwartete Zuflüsse berücksichtigt.

Der Vergleich mit einem Benchmark, der ohne die Optimierung von Misurio gerechnet wird, zeigt, dass durch den Einbezug aller relevanten Faktoren ein Mehrertrag von 1.4 Mio Euro oder 7.3% erwirtschaftet werden kann.

 

  EPEX: Energy only market
Benchmark 20.3 € Mio
Misurio Optimizer 21.7 € Mio
Gain of optimizer 7.3 %

 

BEISPIEL WARMUP SIMULATION

Aufgrund der Trägheit von Gebäuden und der Speicherkapazität von Boilern liegt Flexibilität im Heizen von Gebäuden ohne den Komfort des Benutzers zu beeinflussen. Die Flexibilität kann am Energiemarkt verwertet werden, wo der Strompreis täglich stark variiert. Zusätzlich macht es die Speicherkapazität möglich Tertiäre Regelleistung (TRL) am Systemdienstleistungsmarkt anzubieten. In diesem Fall wird eine Reserve vorbehalten, so dass bei einem Abruf vom Netzbetreiber mehr oder weniger Energie bezogen wird.

Der Optimizer wurde entwickelt, um das Heizen von Gebäuden und Heisswasser gegenüber Marktpreisen und erwartetem Energieverbrauch zu optimieren. Die Simulation zeigt den Fahrplan für elektrische und thermische Energie nebst der Temperatur im Gebäude und der Speicherkapazität des Boilers für einen ganzen Tag. Der Optimizer generiert alle 15 Minuten neue Einsatzfahrpläne basierend auf neuen Prognosen für Preise und Verbrauch. Der Fahrplan kann angepasst werden durch den Kauf oder Verkauf von Energie am Intraday Markt. In dem Fall eines negativen Abrufes von Regelenergie wird mehr vom Netz bezogen als geplant. Die Optimierungssoftware versichert, dass auch in einem solchen Fall das Gebäude und die Wassertemperatur zwischen den vordefinierten Komfortgrenzen bleiben.